Schnellsuche

Aktuelle News

Bildschirmfoto 2017-09-22 um 13.17.21
22. September 2017

Möbellopoly für Unentschlossene

„Augmented Reality“ ist längst Realität geworden und immer mehr Branchen fangen an dieses digitale Super-Tool zu nutzen, indem sie Ihren Kunden ganz neue Möglichkeiten in puncto Auswahl eröffnen. Am Beispiel der AR-APP des IKEA Konzerns läßt sich erahnen, wie die Zukunft des Möbelkaufs aussehen könnte. Mehr zu dieser Technik, die auch
in Sachen Immobilien neue Wege eröffnen kann, gibts´s unter nachfolgendem Link.

facebook_xs  google-plus_xs  twitter_xs  linkedin_xs  xing_xs

(Quelle: Spiegel Online 13.09.17 Foto: IKEA @youtube)
fb_banderole_party
14. September 2017

Eigenbedarf auch „gesellschaftsfähig“

Dass eine Kündigung wegen Eigenbedarfs auch dann zulässig ist, wenn es sich um eine juristische Person – also beispielsweise um eine Erbengemeinschaft – handelt, hat ganz aktuell der Bundesgerichtshof entschieden. Mehr zu dem Urteil, das zur Abwechslung mal Eigentümer freuen dürfte, gibt’s per nachfolgendem Link.

facebook_xs  google-plus_xs  twitter_xs  linkedin_xs  xing_xs

(Quelle: Focus Online 04.09.17 Foto: © Syda Productions - Fotolia)
fb_banderole_wer_was
4. September 2017

Wer will was?

Gerade in Wahlkampfszeiten wird nicht immer deutlich, wofür die Parteien und ihre Protagonisten letztendlich eintreten. Die Kollegen vom Focus haben dankenswerterweise eine Aufstellung erarbeitet, aus der hervorgeht welche Konzepte und Pläne die Parteien ins Sachen „Bauen, Mieten, Wohnung“ verfolgen. Eine gute Idee die wir euch natürlich nicht vorenthalten wollen.
Mehr unter diesem Link.

facebook_xs  google-plus_xs  twitter_xs  linkedin_xs  xing_xs

(Quelle: Focus Online 24.08.17 Foto: © Tatjana Balzer - Fotolia)
fb_banderole_boom
25. August 2017

Weiche Landung am Ende des Booms?

Laut Institut der Deutschen Wirtschaft (IW) hat Deutschland gute Chancen, ein wohlmöglich bevorstehendes Ende des Immobilienbooms ohne allzu große Verwerfungen abzufedern, da sich der hiesige Markt noch nicht allzu überhitzt darstellt. Gleichzeitig warnt die Bundesbank vor genau dieser Überhitzung, während vom Bundesfinanzminister wiederum beruhigende Signale ausgesendet werde.

Haben zum Schluss alle ein bißchen Recht oder ist es nur das „Schießen im Walde“?
Unter diesem Link erfahren Sie mehr über Blasenbildung und Gefahrenszenarien.

facebook_xs  google-plus_xs  twitter_xs  linkedin_xs  xing_xs

(Quelle: Spiegel Online 21.08.17 Foto: © ruslanshug - Fotolia)
Bildschirmfoto 2017-08-18 um 17.46.43
18. August 2017

Merkel watscht die Bremse ab

Was alle vermuteten, bestätigt nun auch die Kanzlerin höchstselbst: Die Mietpreisbremse hat ihr Ziel verfehlt und das Problem der Wohnungsknappheit nicht wirklich gelöst. Mehr Wohnungen braucht das Land und nach Aussage von Merkel stünde dafür auch genügen Geld bereit. Allein die Planungsverfahren verzögern sich immer wieder, so dass der unbefriedigende Zustand wohl noch länger andauern wird.
Mehr zum Thema unter folgendem Link.

facebook_xs  google-plus_xs  twitter_xs  linkedin_xs  xing_xs

(Quelle & Foto: Handelsblatt 16.08.17)
fb_banderole_lage
4. August 2017

Lage, Lage, Lage

Dieser vielzitierte Slogan der Immobilienwirtschaft suggeriert augenzwinkernd, dass ausschließlich der Standortfaktor bei der Ermittlung des Wertes einer Immobilie maßgeblich ist. Was in der heutigen Marktsituation noch entscheidend ist, erfahrt ihr unter folgendem Link oder am besten bei unseren Immobilienexperten: www.maksim-immo.com.

facebook_xs  google-plus_xs  twitter_xs  linkedin_xs  xing_xs

(Quelle: Focus Online 20.05.17 Foto: © V&P Photo Studio – Fotolia)
maksim_immobilien_wohnung_eigentum_makler_berlin_kapitalanlage

Zielführend agieren und nachhaltig profitieren

In diesem Geschäft geht nur ganz oder gar nicht. 

Erfolg im Geschäft mit Immobilien setzt Mobilität im Denken sowie eine hundertprozentige Identifikation mit dem jeweiligen Objekt voraus. Was beinhaltet, dass man seine ganze Aufmerksamkeit nur ausgesuchten Objekten widmet, statt in der trüben Masse zu fischen.

Zudem braucht es die Fähigkeit zur ganzheitlichen Analyse und ein ausgeprägtes Antizipationsvermögen. Wer dann noch weiß, wie sich etwas kurzfristig rechnet, weil es sich langfristig auszahlt, gewinnt Kunden, die Kompetenz schätzen und neue Kontakte generieren.

Wenn Sie also keinen Makler brauchen, sondern Immobilienexperten mit Herz und Verstand suchen, freuen wir uns darauf, Ihre Werte zu betreuen und Ihre Interessen wahr zu nehmen.

Markus Deml, Diplomierter Betriebswirt für Immobilien (IBS)

Vermietete 5-Zimmer Wohnung in Charlottenburg

Ein sauberes Treppenhaus mit einem feudalen Eingangsbereich sorgt für einen freundlichen Empfang. Moderne Haustechnik, ein Fahrstuhl sowie effiziente Grundrisse sind weitere charakteristische Merkmale dieses charmanten Altbaus aus dem Jahr 1890. Das Objekt befindet sich in Laufweite des S-Bahnhofs Halensee.
Details Exposé herunterladen

Wirtschaftskrisen, Währungsverfall und eine Fülle von Anlageformen, die ihr Papier nicht wert sind, eröffnen immer attraktivere Perspektiven für Investments in Immobilien.

Mit unserer über viele Jahre erworbenen Vertriebsexpertise und einer ausgeprägten Kenntnis des Berliner Immobilienmarktes unterstützen wir Sie dabei, optimale Kauf- und Verkaufsstrukturen zu entwickeln. Hierbei ist es uns besonders wichtig, durch Offenlegung sämtlicher Projektdetails Vertrauen zu gewinnen, um gemeinsam optimale Abschlüsse zu erzielen.

Bei der Auswahl von Objekten sind wir so wählerisch wie die von uns betreuten Bauträger und private Eigentümer. Dem entsprechend konzentrieren wir uns vorzugsweise auf Eigentumswohnungen in attraktiven Bestands- immobilien sowie in Neubauten, die in den guten und besten Lagen der Hauptstadt zu finden sind.

Sei es die Wahrnehmung von Steuervorteilen, eine solide Finanzierung oder die Berechnung der zu erwartenden Mieteinnahmen – unsere Beratungsleistungen bei der Kapitalanlage in Immobilien basieren auf strikt wertkonservativen Berechnungsgrundlagen.

Mit anderen Worten: Erst, wenn alle für einen Immobilienkauf entscheidenden Parameter erfasst, analysiert und geprüft worden sind, haben potentielle Objekte eine Chance, in unser Portfolio aufgenommen zu werden.

Mögliche Ausfallrisiken werden so a priori auf ein Mindestmass beschränkt. Hinzu kommt, dass wir auf ein transparentes und nachvollziehbares Kalkulationsmodell setzen, das unserer anspruchsvollen Klientel beste Renditeaussichten bietet, ohne über Gebühr von der zunehmenden Volatilität der Kapitalmärkte abhängig zu sein.

Bei der Wandlung von Mietobjekten zu Eigentumswohnungen kooperieren wir mit renommierten Partnern und achten penibel auf eine ganzheitliche Projektsteuerung.

So beraten wir Sie schon während der baulichen Planungsphase, pflegen beste Kontakte mit den zuständigen Bauaufsichtsbehörden und ent- wickeln im engen Schulterschluss mit unseren Auftraggebern schlüssige Gesamtkonzepte, die wir ständig mit den aktuellen Marktdaten abgleichen.

Dadurch sind wir in der Lage, uns zur Gänze auf wenige, entwicklungsfähige Projekte und Geschäftspartner zu konzentrieren, mit denen wir langfristige und Wert steigende Perspektiven erarbeiten.